Berliner Gehörlosenzentrum in der Krise

202105 BerlinGZDie Corona-Pandemie trifft den traditionsreichen Begegnungsort und Lebensmittelpunkt für Gehörlose schwer! Im Gehörlosenzentrum findet Sozialberatung, Jugendclub, Freizeitangebote und Gebärdensprachkultur statt. Droht nun das Aus?
Das Gehörlosenzentrum in der Kreuzberger Friedrichstraße 12 ist seit 1993 die Anlaufstelle für gehörlose Menschen in Berlin und für solche, die den Kontakt zur Gebärdensprachgemeinschaft suchen. Historisch sind Präsenztreffen für Gehörlose von besonderer Bedeutung, um als versprengte Gemeinde den persönlichen Kontakt zu pflegen und die Community zu stärken. Mit einem komplett aus tauben Mitgliedern bestehenden Vorstand vertritt die GFGB, die Gesellschaft zur Förderung der Gehörlosen in Berlin, e. V. die Interessen aller Gehörlosen und Gebärdensprechenden in Berlin und kümmert sich um die Verwaltung des Hauses.

Die Corona-Pandemie hat die GFGB schwer getroffen, weshalb sie eine Spendenkampagne zum Erhalt des Zentrums und der Sozialberatung starten müssen.

Pressemitteilung / Spendenkonto

Corona

Unser LV in Facebook

Notfallbereitschaft
Landestreffen 2020
EUTB in Gebärdensprache
Termine
17.02.22
Landesseniorenleitertagung
18.02. - 20.02.22
LV-Arbeitstreffen
09.04. - 15.04.22
Koda-Familienwoche
23.04.22
LV-Mitgliederversammlung
20.05. - 21.05.22
9. Bayerisches Landestreffen
09.07.22
Bayerisches GL-Sportfest
03.09. - 10.09.22
Austauschwoche
08.10.22
LV-Infotagung
07.12. - 09.12.22
ConSozial
Werbung

banner_grafik_eicher170x125